facebook easygoing.guide instagram easygoing.guide
Nachhaltige Apps

14 Nachhaltige Apps

Nachhaltige Apps können dir eine große Hilfe bei deinem gewünschten Lebensstil sein. Gerade das Handy ist heutzutage meist immer dabei. Somit können wir es einfach nutzen, um unseren nachhaltigen Lebensstil weiter voranzubringen. Eine Auswahl an Apps, die dich dabei unterstützen können, stelle ich dir heute vor.

1. Codecheck

Mit Hilfe dieser App kannst du mit nur einem Scan die Inhaltsprodukte deines gewünschten Produktes überprüfen. Mikroplastik, versteckte Schadstoffe oder bedenkliche Inhalte werden dir in einem praktischen Ampelsystem angezeigt, so dass du sofort auf einem Blick erkennst, wie nachhaltig und gesund das Produkt in deinen Händen ist. Nach der Installation der App brauchst du dafür lediglich den Barcode des Produktes scannen und schon siehst du das Resultat. Neben den genannten Infos zeigt dir die App außerdem noch den Hersteller, die Herkunft sowie alternative Produkte an. Ich persönlich nutze die App super gerne und finde, sie sollte auf keinem Telefon fehlen.

Android | iOS

Codecheck als nachhaltige App

2. Ecosia

Die Suchmaschine, die Bäume pflanzt. Bereits als Suchmaschine auf dem PC über die Jahre hinweg etabliert, gibt es diese nun auch als App im Appstore. Das Besondere an Ecosia ist, dass 80% der Einnahmen in das Pflanzen von Bäumen gesteckt wird. Ein kleines Baumsymbol in der App zeigt dir, wie viele Bäume du bereits gepflanzt hast. Anstelle dass du mit den Werbeeinnahmen bei deiner Internetrecherche Google weiter fütterst, kannst du mit dieser App ganz einfach etwas Gutes tun.

Android | iOS

Ecosia nachhaltige Suchmaschine

3. TooGoodToGo

Täglich landen Tonnen an übrig gebliebenen Essen im Müll. TooGoodToGo hat dieser Lebensverschwendung den Kampf angesagt. Die App zeigt dir Restaurants und Bäcker in deiner Nähe, die noch Waren übrig haben. Mit nur einem Klick kannst du dir Ware reservieren und diese zu einer bestimmten Zeit beim Anbieter zu einem günstigeren Preis abholen. Somit kannst du eine Menge Geld sparen und rettest gleichzeitig noch Lebensmittel. Der einzige Nachteil der App ist, dass sie eher in größeren Städten praktikabel ist. In Kleinstädten oder ländlichen Gegenden kann es passieren, dass du keine oder nur sehr wenige Angebote findest.

Android | iOS

TooGoodToGo

4. Nabu Siegel-Check

Im ganzen Siegeldschungel ist es leicht, den Überblick darüber zu verlieren, was welches Siegel nun bedeutet. Demeter, Bio, Fairtrade? Mit einem einfachen Scan des Siegels kannst du Informationen über dieses abrufen, um genau zu wissen, auf welches du achten solltest.

Android | iOS

Nabu Siegel Check

5. Mamikreisel / Kleiderkreisel

Zu viele Sachen im Schrank hat wohl fast jeder. Vor allem als Eltern in den Schränken der Kinder, wachsen die kleinen Würmchen doch so schnell aus diesen raus. Zwei der bekanntesten Plattformen, um diese zu verkaufen, sind Mami- und Kleiderkreisel. Mamikreisel ist dabei vor allem auf Kindersachen spezialisiert, wohingegen Kleiderkreisel den ganzen Rest abdeckt. Der Vorteil beider Portale ist, dass sich einfach Sachen verkaufen, aber auch kaufen lassen, so dass jemand anderes nicht mehr benötigte Teile weiterverwenden kann. So können eine Menge Ressourcen eingespart werden.

Mamikreisel Android | iOS

Kleiderkreisel Android | iOS

Kleiderkreisel

6. ebay Kleinanzeigen

Neben den zwei oben genannten Verkaufsportalen ist vor allem auch ebay Kleinanzeigen sehr bekannt dafür, um gebrauchte Artikel an den Mann oder die Frau zu bekommen. Ich persönlich nutze sehr gern ebay Kleinanzeigen, da man zum Teil zu günstigen Preisen oder sogar umsonst tolle Sachen ergattern kann.

Android | iOS

ebay Kleinanzeigen

7. Buycott

Jeder deiner Kassenzettel ist wie ein Stimmzettel, den Nachfrage bestimmt das Angebot. Mit Buycott hast du die Möglichkeit den Barcode des gewünschten Produktes zu scannen und Informationen über den Hersteller, der dahinter steht, zu erhalten. Du bekommst Infos über den Mutterkonzern, als auch über die Kritik sowie die positiven Aspekte des Herstellers. Hinter vielen Marken stecken versteckt Hersteller wie Nestle und co. Die Buycott-App hilft dir dabei, diese Produkte zu meiden. Außerdem kannst du in der App verschiedene Kampagnen unterstützen.

Android | iOS

Nachhaltige App Buycott

8. RegioApp

Diese App hilft dir dabei einfacher regional einkaufen zu können. Mit einer Umkreissuche zeigt dir die App Wochenmärkte, Hofläden, Restaurants und andere Läden in deiner Nähe an, die regionale Produkte anbieten. Zudem bekommst du Infos über Öffnungszeiten, Produktpaletten sowie Bio-Siegel.

Android | iOS

Regio App

9. Refill 

Du bist unterwegs und deine wieder auffüllbare Wasserflasche ist gerade leer geworden? Refill zeigt dir Wasserauffüllstationen in deiner Nähe. Mittlerweile beteiligen sich eine ganze Reihe an Geschäften an der Aktion. Mit einem Sticker am Eingang erkennst du ganz einfach, dass du an diesen Orten deine Flasche mit Leitungswasser wieder auffüllen kannst. Die App hilft dir dabei, genau diese Geschäfte in deiner Nähe zu finden. Der einzige Nachteil: auf ganz Deutschland gesehen gibt es recht wenige Stationen. Schau aber einfach nach, ob deine Region vertreten ist

Android | iOS

Refill

10. Foodsharing

Jedes Jahr landen in Deutschland rund 12 Millionen Tonnen an Lebensmitteln im Müll. Dem versucht Foodsharing entgegenzuwirken. Gerettet Lebensmittel aus Supermärkten, Bäckereien oder privat werden in dieser App gepostet, damit Leute wie du und ich sie abholen und verwenden können, um sie vor dem Müll zu bewahren. In der App findest du auch die Standorte von Fairteilern – Boxeb oder Regale, die regelmäßig mit gerettetem Essen gefüllt werden.

Android | iOS

Foodsharing

11. Nebenan.de

Nebenan.de ist die Nachbarschaftsapp schlechthin. Egal ob Hilfe, die angeboten oder gesucht wird, Gegenstände oder übriggebliebenes Essen – in der App lässt sich fast alles mögliche finden. Bei Anmeldung wird man einer bestimmten Nachbarschaftsregion zugewiesen, innerhalb der sich alle neuesten Meldungen nachvollziehen lassen.

Android | iOS

nebenan.de

12. Klimakompass

Klimakompass ist eine sehr hilfreiche App, um nachhaltigeres Leben zu unterstützen und dir genau aufzuzeigen, in welchen Bereichen du deinen CO2 Verbrauch optimieren kannst. Mittels einer in Kategorien eingeteilten Berechnung deines ökologischen Fußabdruckes siehst du, wo es in deinem Leben schon recht nachhaltig ist und welche Lebensbereiche optimiert werden können. Verschiedene Challenges helfen dir dabei Stück für Stück nachhaltiger zu werden und deinen CO2 Verbrauch zu reduzieren.

Android | iOS

Nachhaltige App als Helfer Klimakompass

13. eevie – dein umweltcoach

Eevie ist ähnlich wie Klimakompass und nimmt dich bei einem nachhaltigeren Lebensstil an die Hand. Durch Gewohnheitstracker wirst du dir bewusst, wo du bereits nachhaltig lebst und welche Bereiche noch optimiert werden können. Zudem kannst du an Community-Challenges teilnehmen, bekommst hilfreiche Tipps und Infos, und du kannst diverse Projekte unterstützen.

Android | iOS

eevie die nachhaltige App fuer ein grueneres leben

14. Replace Plastic

Die vom Verein „Küste gegen Plastik“ entwickelte App hilft dir dabei Firmen mitzuteilen, dass du gern eine andere Verpackung für Produkte hättest. Viel zu viele Produkte sind heutzutage in Plastik eingepackt. Doch diese ab verleiht uns Verbrauchern eine Stimme. Das gewünschte Produkt, für welches sich eine nachhaltigere Verpackung gewünscht wird, wird einfach mittels der App (Barcode) gescannt. Die gesammelten Meldungen eines Produktes werden anschließend vom Verein an den Hersteller gesendet, um diese zum Umdenken und zum Ändern der Verpackung zu bewegen.

Android | iOS

Replace Plastic als nachhaltige App

Und, welche Apps hast du davon schon ausprobiert? Oder gibt es noch andere, auf die du schwörst?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.