Geld sparen für deinen Traume – Wie auch du es schaffst

Jeder Sparschweinhat doch irgendetwas, was er sich gern leisten möchte. Sei es eine Reise, ein Auto, ein Haus oder was auch immer. Doch oftmals scheitert es am lieben Geld oder es wird sich eingeredet, dass dieses eh nicht zusammenbekommen werden kann. Stopp! Diesem Gedanken möchte ich sofort Einhalt gebieten. Mit Herzblut, Einsatz und ein wenig Geduld ist mehr möglich, als du vielleicht denkst. Vor meinem Mexikotrip habe ich mir innerhalb von 11 Monaten 17.000 Euro erwirtschaften. 17.000 € – was für eine Summe. Ich darf gar nicht darüber nachdenken. Manch anderer kauft sich dafür ein Auto. Und was mache ich – ich reise natürlich. Es war keine leichte Zeit und viele, die nur meine Reise sehen, machen sich gar nicht bewusst, was für Arbeit davor dahinter steckte. Ich musste mir diesen Trip genauso erst ermöglichen. Denn im Lotto habe ich nun wahrlich nicht gewonnen und auch der Goldesel in meinem Keller versteckt sich immer noch so gut, dass ich ihn einfach nicht finden kann. Jedoch kann ich dir somit nun zahlreiche Tipps mit an die Hand geben, wie auch du Geld für deinen Traum ansparen kannst.

Die Ausgangssituation zum Geld sparen

Wichtig ist erst einmal klar zu stellen, dass jeder von einer anderen Ausgangslage startet. Setze dich also nicht damit unter Druck, falls es bei dir ein wenig länger dauert. Ich lebte während dieser Zeit allein, hatte also nur meine eigenen Kosten zu decken, war festangestellt und konnte meine Freizeit so einteilen, wie ich wollte. Eine guter Startpunkt also, um noch schneller viel Geld zu erwirtschaften. Bei dir sehen deine Lebensumstände vielleicht anders aus, was dazu führen kann, dass du ein wenig mehr Zeit zum Sparen benötigst. Doch nur Geduld.

Tipp 1: Suche dir mindestens einen Job

Grundvoraussetzung Geld sparenzum Sparen ist, dass irgendwo Geld herein kommt. Auch wenn einige behaupten, dass nicht jeder einen Job finden kann, so sehe ich das anders. Mit ein wenig Flexibilität, Engagement und Ablegen von Vorurteilen lässt sich überall ein (Neben-) Verdienst finden. Ich hatte stets mehrere Einnahmequellen. Von meiner Festanstellung als Softwareentwickler bis hin zur Cocktaildame auf Konzerten, Transkribierer und Webseitentester war alles dabei. Hätte ich einen davon nicht bekommen, so hätte ich irgendwo eine andere Alternative gefunden. Und sei es am Supermarkt an der Kasse. Einfach fragen gehen und dann sollte sich etwas finden lassen. Klar kann das zu harten Arbeitswochen führen. Ich musste ebenso einiges zurück stecken und gut planen, um dennoch Zeit für Freunde, Familie und Sport zu haben. Dass das nicht für jeden machbar ist, ist mir bewusst, aber mindestens ein Job sollte doch drin sein. Meinst du nicht auch? Das sollte einem der eigene Traum doch eigentlich wert sein.

Tipp 2: Suche dir eine günstige Unterkunft

Ein wichtiger Posten der monatlichen Ausgaben ist definitiv die Miete. Außer du wohnst noch bei Mama und Papa. Aber ich gehe jetzt mal von dem Punkt aus, dass du selbst für deine Unterkunft sorgen musst. In diesem Fall bietet es sich an, sich eine günstige Wohnung oder ein WG-Zimmer zu suchen. Denn seien wir mal ganz ehrlich: Wie viel Platz brauchst du eigentlich wirklich? Mir reicht zum Beispiel auch eine 1 Zimmerwohnung. Ich hätte noch mehr sparen können, wenn ich mir ein WG-Zimmer gesucht hätte, doch den Luxus meiner eigenen Wohnung und Ruhe zu jeder Zeit zu haben, wollte ich mir einfach gönnen.

Tipp 3: Nutze Öffentliche Verkehrsmittel anstatt des Autos

Ich gestehe, ich habe noch nie ein eigenes Auto besessen (Ja, einen Führerschein besitze ich dennoch und ich liebes es selbst Auto zu fahren). Obwohl ein Auto viel Luxus und eine erhöhte Flexibilität bietet, schaffe ich es doch meistens ganz gut darauf verzichten zu können. Stattdessen nutze ich die Bahn, mein Fahrrad, mein Moped, den Fernbus, Mitfahrgelegenheiten oder laufe auch mal Strecken zu Fuß. Wenn du dein Auto nicht abschaffen kannst oder willst, dann versuche doch wenigstens häufiger zu Fuß zu gehen oder das Fahrrad zu nutzen, auch so kannst du Kosten sparen.

Tipp 4: Verkaufe Dinge, die du nicht mehr benötigst

Über FlohmarktJahre hinweg sammelt sich der ein oder andere Krimskram an, den man eigentlich nicht mehr benötigt. Oder die Hose, die bereits seit einem Jahr nicht mehr passt. Aber sie könnte ja mal wieder passen…Stimmt, aber dann kannst du dir immer noch eine neue (gebrauchte) Hose kaufen, wenn es soweit ist. Bis dahin kannst du das Geld doch auch für deinen Traum verwenden, indem du deine Sachen weiter verkaufst. Optionen stehen dir dabei einige zur Verfügung: Flohmarkt, eBay Kleinanzeigen, Facebookgruppen, Amazon, Freunde, Aushänge im Supermarkt oder Ankaufsseiten wie reBuy oder momox. Ich habe darüber auch so einiges losbekommen. Für meine ganzen restlichen Sachen organisierte ich einen Heimflohmarkt. Der lief zwar nicht so gut wie erwartet und ich musste dennoch am Ende auch noch auf Facebookgruppen und eBay Kleinanzeigen ausweichen, aber dennoch, bin ich auch dabei einige meiner Habseligkeiten losgeworden.

Tipp 5: Überprüfe mögliche Kostenfallen wie Handy- oder Internetverträge

Ein Handykostenweiterer monatlicher Kosten sind oft die Gebühren für Handy oder Internet. Hast du bereits einen günstigen Tarif, dann ist gut. Somit kannst du diesen Punkt überspringen. Falls nicht oder falls du dir unsicher bist, checke deine Kosten ab und schaue, ob und wo du einsparen kannst. Mittlerweile gibt es bereits sehr günstige Tarife, die alles notwendige Abdecken. Aktuell nutze ich den Tarif „Congstar wie ich will“, mit dem ich mir jeden Monat neu meinen Tarif zusammenstellen kann. Vorteil davon ist, dass ich in meiner Mexiko Zeit alle Flats einfach abbestellen konnte. Neben congstar bietet jedoch auch 1&1 gute und günstige Tarife, mit denen ich vorher auch immer sehr zufrieden war.

Tipp 6: Spare Strom- und Heizkosten

Mit Stromkosteneinigen einfachen Tricks, kannst du bei Strom und Heizung einiges an Geld sparen und am Ende eine Rückzahlung erhalten. Dies ist nicht nur gut für deinen Geldbeutel, sondern auch für die Umwelt. Beispiel gefällig? Schalte Geräte aus, die du nicht verwendest. Wenn du deinen Internetrouter ausschaltest, immer wenn du deine Wohnung (für mehrere Stunden) verlässt, kannst du ca. 30 € im Jahr sparen. Oder drehe die Heizung nicht ganz so weit auf, sondern ziehe dir einen Pullover über, anstatt in deiner Wohnung zu schwitzen. Dies sind nur zwei Beispiele von einer Reihe an Möglichkeiten.

7. Reduziere Kosten für Freizeitaktivitäten

Dies sportist wohl der wichtigste Punkt überhaupt beim Sparen. Wie schnell gehen mal schnell mehrere Euro dafür drauf: hier mal ein Cocktail, da ein Konzert, hier ein gutes Essen, heute ins Erlebnisbad, morgen zum Klettern…du kennst so eine Auflistung vielleicht. Doch sind diese Ausgaben wirklich alle nötig? Ich sage nicht, dass du keine Freizeit mehr haben und das alles weglassen sollst, doch überlege dir, ob es nicht kostengünstigere Alternativen zu deinen Aktivitäten gibt. Anstatt teuer Essen zu gehen, kannst du zum Beispiel mit deinen Freunden zu Hause etwas Leckeres kochen oder anstatt dem Beitrag im Fitnessstudio zu bezahlen, nutze die Möglichkeiten in der Natur zum Trainieren. Somit lässt sich eine Menge Geld für deinen Traum einsparen.

Tipp 8: Haushaltsbuch führen

Um eine bessereKosten Übersicht über deine Ausgaben zu erhalten, empfehle ich dir ein Haushaltsbuch zu führen. Ich habe über die Monate hinweg akribisch notiert, welche Ausgaben ich habe und wie viel ich jeden Monat zurück legen oder noch arbeiten muss, um am Ende wirklich auf die oben genannte Summe zu kommen. So hatte ich mein Ziel immer im Blick und wusste genau, ob ich mich noch mehr hineinknien muss oder es in dem Moment mal ein wenig entspannnter angehen lassen kann. Außerdem lassen sich durch ein Haushaltsbuch intensive Kostenfresser leichter identifizieren.

Ich hoffe, diese Tipps helfen dir, um ausreichend für die Realisierung deines Traumes sparen zu können. Ich wünsche dir viel Erfolg dafür. Für welchen Traum würdest du das Geld einsetzen? Hast du noch weitere Tipps?

Deine E-mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit einem * markiert. *

*

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email