Nachhaltigkeit

Es Umweltbewusster Lebengibt viele Gründe, weshalb es sinnvoll ist zu versuchen umweltbewusster zu Leben. Die Plastikverschmutzung des Meeres, die Abholzung der Regenwälder z.B. für die Erdölindustrie und zum Anbau von Nutzpflanzen oder generell die Ausbeutung und Verunreinigung unseres Planetens aus verschiedensten Gründen. Immer wieder erlebe ich es, dass Menschen Fragezeichen in ihren Gesichtern haben, weil sie nicht wissen, was sie tun können, sobald sie über diverse Umweltaspekte aufgeklärt werden. Falls es dir ähnlich geht, habe ich hier 30 einfache Tipps für dich, wie du umweltbewusster Leben kannst. Versuche wenigstens einige davon umzusetzen und du wirst bereits einen großen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Starte am besten noch heute, falls du noch nicht damit angefangen hast. Denn jeder Beitrag zählt. Lass uns gemeinsam etwas Bewegen.
Read more…

Die ohne Verpackungsmüllmeisten von uns verursachen täglich eine große Menge an Verpackungsmüll. Doch muss das wirklich sein? Im Artikel Plastikmüll vermeiden: 10 einfache Tipps habe ich bereits ein paar Hinweise aufgeführt, wie du Plastikabfall in deinem Alltag vermeiden kannst. Aufgrund meiner NoPlasticWaste-Challenge konnte ich meine Methoden nun noch etwas ausbauen. Seit mehreren Wochen versuche ich nun bereits so gut wie keinen „Gelber Punkt“-Müll mehr zu verursachen. Und soll ich dir etwas verraten: Es funktioniert. Und du kannst das auch. Sobald man sich einmal umgestellt und seine Gewohnheiten angepasst hat, geht es sogar einfacher als gedacht. Meine Erfahrungen möchte ich hiermit nun mit dir teilen und dir ein paar weiterführende Tipps mit an die Hand geben.

Read more…

Zur plastikfreieuropäischen Woche der Abfallvermeidung habe ich schon einen lang gehegten Plan umgesetzt und mir eine Herausforderung gestellt: 1 Woche lang keinen neuen Plastikabfall produzieren. Wie gut mir das gelungen ist, ob ich die Challenge erfolgreich bestreiten konnte und was daraus geworden ist, erfährst du im heutigen Artikel.

Read more….

Heute Plastikabfallbeginnt die Europäische Woche der Abfallvermeidung. Vom 19. November bis zum 27. November rufen tausende Akteure zur Vermeidung von Abfall auf und zu einem bewussteren Umgang mit unseren Ressourcen. Europaweit finden unzählige Aktionen zur Ressourcenschonung und zur Aufklärung statt, um einen bewussteren Umgang in unseren Alltag integrieren zu können. In meinem Artikel die Gefahren von Plastik habe ich bereits berichtet, welche Folgen unser (unbewusster) Konsum und der daraus resultierende Plastikabfall hat. Aus diesem Grund versuche ich selbst auch meinen produzierten Plastikabfall einzudämmen, auch wenn ich ihn nicht komplett vermeide. Bisher. Denn als ich von der Abfallvermeidungswoche hörte, dachte ich mir: Hey, da bin ich mit dabei. Also habe ich mir selbst eine Challange für diese Woche auferlegt. Read more…

HastPlastikmüll vermeiden du dich schon Mal gefragt, wie du Plastikmüll vermeiden kannst? Sehr gut, dann bist du hier genau richtig. In meinem letzten Artikel habe ich über die Gefahren von Plastik geschrieben und aufgezeigt, welche fatalen Folgen sie für Mensch, Tier und Umwelt haben. Sie zeigen, dass es aller höchste Zeit wird, dass ein Umdenken in der Gesellschaft stattfinden muss. Ein wichtiger Beitrag dazu ist die Reduzierung von Plastikmüll im Alltag. Einige einfach Tipps, die du ohne große Schwierigkeiten in deine täglichen Aktivitäten integrieren kannst, erfährst du in diesem Artikel. Read more…

Wusstest du, Plastik Meerdass in Deutschland jährlich über 5,7 Millionen Tonnen Plastikmüll produziert werden? Dass es so eine große Menge ist, war mir vorher auch nicht bekannt, obwohl ich bereits seit Jahren ein wenig auf die Menge an Müll achte, die ich produziere. Doch bis heute habe ich mich noch nie im Detail damit auseinandergesetzt. Als ich es nun doch tat, war ich schockiert. Soviel Plastikmüll wird jedes Jahr produziert?! Aber das wird doch recycelt, oder? Leider nein. Nur ein kleiner Bruchteil davon wird wirklich recycelt und in neue Produkte umgewandelt. In Deutschland sind es gerade mal 42 Prozent. In vielen anderen Ländern sogar noch weniger. Nehmen wir zum Beispiel die USA. Dort sind es nur 12 Prozent. Der Rest des Mülls landet auf Mülldeponien oder schlimmer noch in der Natur. Doch welche Gefahren gehen nun wirklich von Plastik aus? Ist es überhaupt schädlich? Für Mensch, Tier und Umwelt? Dieser Artikel wird dich über diese Fragen aufklären.

Read more…

Facebook
Facebook
Instagram
Follow by Email